Die Fünf Platonischen Körper

Unter den Polyeder (Vielflächner) sind die regelmäßigen besonders faszinierend.

Regelmäßig gedeutet, dass keine Fläche und keine Ecke besonders herausgehoben sind.
Diese besonderen Regelmäßigkeiten sind:
- in allen Ecken stoßen gleich viele Kanten zusammen
- alle Kanten sind gleich lang
- alle Flächen haben die gleiche Anzahl von Ecken

- alle Winkel sind gleich groß

Körper mit diesen Eigenschaften werden Platonische Körper genannt.
Es gibt 5 Platonische Körper, nach Aristoteles (384 - 322 v. Chr.) gibt es FÜNF ELEMENT und  FÜNF VOCALE

Das TETRAEDER...steht für Buchstabe A
und das Element FEUER

 

Das HEXAEDER...steht für Buchstabe I

und das Element ERDE

Das OKTAEDER...steht für Buchstabe E

und das Element LUFT

Das IKOSAEDER...steht für Buchstabe O

und das Element WASSER

Das Dodekaeder...steht für Buchstabe U  

und das Element Äther (Himmel/Geist)

Die Schöpfung ist nach geometrischen Gesetzen aufgebaut. Die Formen eines jeden Körpers verursacht eine Wirkung durch die Resonanz mit seiner Umgebung.
Gilt immer:
"Energie folgt der Absicht"

...ohne Worte!